zur Startseite / Home
STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST ROLAND PHLEPS
FREIBURG-ZÄHRINGEN, POCHGASSE 73
 
 

 

Heike Endemann - Kurzbiographie

Auszug aus der Ansprache von Roland Phleps am 1. Juni 2008
anlässlich der Eröffnung der Ausstellung "Skulpturen aus Holz"

 

Portrait

Heike Endemann ist 1962 in Duisburg zur Welt gekommen und zur Schule gegangen. Sie erinnert sich, dass sie als Zwölfjährige figürlich in Ton gearbeitet und ihre Gestalten gebrannt hat. Nach dem Abitur hatte sie ein Sprachenstudium erwogen, sich aber entschlossen, ab 1982 an der Konstanzer Universität Biologie zu studieren. Dieses Studium mit Schwerpunkt Molekularbiologie hat sie 1986, also vierundzwanzigjährig, mit dem Diplom abgeschlossen. Im Jahr 1991 hat sie in ihrem Fachgebiet in Konstanz promoviert. Anschließend war sie drei Jahre lang in New York auf der Basis ihrer beruflichen Qualifikation in der Forschung tätig. In diese Zeit fiel ihre Begegnung mit Werken zeitgenössischer Skulptur und die wachsende Gewissheit, in diesem künstlerischen Bereich ihr eigentliches Arbeitsfeld finden zu können. (Das Wort "Berufung" ist in unserem Gespräch nicht gefallen.) Frau Endemann besuchte das Sculpture Center of New York City von 1993 bis 1995, sie arbeitete in einer Klasse für Modellieren in Ton, auch gestaltete sie Arbeiten aus geschweißten Metallprofilen, ehe sie sich ganz dem Holz als Werkstoff zuwandte.

1995 kam sie nach Deutschland zurück und besuchte 1995 bis 1998 Kurse in Holzbildhauerei und Steinbildhauerei in Duisburg. Seit 1998 lebt sie in Freiburg. Sie ist im Karger-Verlag für Medizin und Naturwissenschaften als Lektorin tätig.

In Freiburg hat Heike Endemann ihre eigene Werkstatt eingerichtet, um ihre bildnerischen Ideen in der Auseinandersetzung mit dem gewählten Werkstoff, dem Holz, zu gestalten, wobei aus anfänglichem Suchen erst allmählich der Anspruch und die Gewissheit wuchsen, ein Kunstwerk zu schaffen. Seit 2003 hat sie an mehreren Gemeinschaftsausstellungen in Deutschland, der Schweiz, Frankreich und Finnland teilgenommen und Einzelausstellungen ihrer Skulpturen in Finnland bestritten. Sie war Artist-in-Residence und Stipendiatin in Finnland und der Schweiz.